Blick über die Schulter eines Außendienstmitarbeiters

Vertriebsaußendienst

Der Direktvertrieb ist aus unserer Sicht die „Champions League“ des Vertriebs. Nirgends sonst kommt es so sehr auf die Persönlichkeit des Verkäufers, die Tagesstruktur sowie die kundenindividuelle Verkaufsstrategie an. Nur wer bereit ist zu Beginn viel Leidenschaft und Energie zu investieren und Wissen sowie Kunden aufzubauen, wird langfristig davon profitieren und sich entwickeln.

Unsere Geschäftsfelder/Branchen

Überall dort, wo das Handwerk lebt, ist auch IWETEC zu Hause. Von der Pike auf haben wir unsere Hausaufgaben gemacht und wissen genau, worauf es in den Branchen Handwerk, Industrie und Landwirtschaft ankommt. So qualitativ hochwertig unsere Materialien, Ausrüstung und Werkzeuge sind, so kompetent sind auch unsere Mitarbeiter.

Um unsere Kunden noch besser bedienen zu können, haben wir uns divisionalisiert. Das bedeutet wir haben unsere Kunden in unterschiedliche Branchen aufgegliedert. Das hat für dich den Vorteil, dass du dich in deinem neuen Verkaufsgebiet nicht mit allen Kunden und Branchen beschäftigst, sondern sich auf deine Branche und Leidenschaft konzentrieren kannst. So können wir unseren Kunden das bieten, was sie wirklich brauchen. Für uns spielt es keine Rolle, ob du bereits Erfahrungen im Vertriebsaußendienst hast, wir brauchen Macher, die mit anpacken und gewollt sind sich und unsere Produkte zu verkaufen.

Karriereleiter

Die nachhaltige Entwicklung der Kollegen im Vertriebsaußendienst ist uns eine Herzensangelegenheit. So begleiten wir alle Kollegen in den unterschiedlichen Entwicklungsstudien mit Hilfe unserer IWETEC Talentakademie.

Karriereleiter Außendienst
  1. Du startest als klassischer Verkäufer und beginnst mit einer intensiven Einarbeitung bei uns vor Ort. Nach dem Basistraining, wirst du in deinem Gebiet durch deinen Paten oder deine Führungskraft begleitet und individuell gecoacht.
  2. Durch systematischen Gebiets- und Kundenaufbau schaffst du dir die Basis für gesundes, nachhaltiges Wachstum und ebnest den Weg für deine nächste Karrierestufe, den A-Verkäufer.Wenn deine Zahlen dann täglich auf einem angemessen Niveau bleiben und auch steigen, kannst du dann als B-Verkäufer entscheiden, ob du eine Fach- oder Führungskarriere anstreben willst.
  3. Um dir diese Entscheidung zu erleichtern, machen wir dich durch Schulungen zum IWETEC-Paten. Damit kannst du nun neue Verkäufer eigenverantwortlich entwickeln und einarbeiten. Nach der erfolgreichen Einarbeitung mehrere Kollegen entscheiden wir dann gemeinsam, ob du eine eigene Verkaufsmannschaft führen oder ob du weiterhin deine Stärken als Pate, Schulungsleiter und Produktbereichstrainer einsetzen willst.
  4. Entscheidest du dich für die eigene Verkaufsmannschaft wirst du Gebietsverkaufsleiter. Von nun an betreust du mindestens 3 Mitarbeiter sowie deine eigenen Kunden. Du entwickelst deine Kollegen verkäuferisch und persönlich weiter und baust so deine eigene Verkaufsmannschaft auf.
  5. Wenn du zwischen 5 und 8 Mitarbeitern führst, erreichst du bei uns die Position des Bezirksverkaufsleiters.
  6. Mit 8-12 Mitarbeitern steigst du zum Verkaufsleiter auf. Bei dieser gesamten Entwicklung stehen Nachhaltigkeit und auch die Produktivität deiner Verkaufsmannschaft stets im Vordergrund.
  7. Nachdem du an der Entwicklung deiner Mitarbeiter gearbeitet hast, entwickelst du aus deiner Verkaufsgruppe Talente, die auch Führungskräfte werden möchten. So entwickelt sich dein Team weiter und du führst künftig nicht nur Verkäufer sondern auch Führungskräfte. Sobald du 2 Führungskräfte und insgesamt 20 Mitarbeiter führst, wirst du Regionalkoordinator.
  8. Ab 45 Mitarbeitern und 4 Führungskräften steigst du zum Regionalleiter auf. Deine tägliche Arbeit betrifft nun die strategische Weiterentwicklung deiner ganzen Region. Du arbeitest an der Produktivität deiner Mitarbeiter, rekrutierst neue Verkäufer und entwickelst deine Ihre Führungskräfte weiter.

Erfolgsgeschichten aus dem Vertriebsaußendienst